Menu Shopping Cart Search

Wie Sie Afrohaar pflegen

Afrohaar hebt sich von jeglichen Haartypen ab. Es ist trocken und neigt schneller zum Haarbruch und wenn es chemisch behandelt ist, wird es noch schwieriger dieses gesund zu halten. Viele schwarze Frauen leiden unter Haarbruch und Haarausfall, weshalb das Haar nicht optimal wachsen kann.

Dieser Artikel greift Wissenswertes über Afrohaar auf und erläutert wie Sie es gesund halten können.

Die Haarstruktur

Die Haarpflege für Afrohaare berücksichtigt die einzigartige Struktur des Haares. Genauso wie andere Haartypen besteht das Afrohaar aus mehreren Teilen.

  • Die Cuticula – die äußere Schicht schützt den Haarschaft. Dieser ist mit Talg beschichtet und verleiht dem Haar seinen Glanz. Die Cuticula besteht aus Zellen und ähnelt den Dachziegeln eines Hauses.
  • Die Hirnrinde – kräftigt das Haar, stärkt die Textur und erhöht die Elastizität.
  • Der Haarfollikel – ist der Teil der Haut aus dem das Haar wächst.
  • Talgdrüsen – produzieren Talg, welcher die Cuticula ummantelt.
  • Melanin – ist das Pigment der Hirnrinde das dem Haar seine Farbe verleiht.

Afrohaar hat im Gegensatz zu anderen Haartypen eine einzigartige Struktur, die anfälliger für Haarbuch ist. Damit es länger wachsen kann, sollten Sie zu spezifischen Haarpflegeprodukten für Afrohaar greifen.

Feuchtigkeit, Porosität und Elastizität von Afrohaaren

Feuchtigkeit ist die Menge des Wassers, welche in der Haar- Kortex enthalten ist. In feuchten Gebieten ist der Feuchtigkeitsgehalt höher als in trockenen Gegenden.

Porosität gibt die Trockenheit des Haares an. Eine normale Porosität kennzeichnet sich dadurch aus, dass das Haar weder übermäßig Feuchtigkeit absorbiert noch frei gibt. Übermäßig poröses Haar kann keine Feuchtigkeit halten: Es ist wie ein Schwamm. Das Haar nimmt leicht Feuchtigkeit auf, kann diese aber nicht halten.

Elastizität ist die Fähigkeit des Haares sich zu dehnen und wieder seine normale Länge anzunehmen. Nasses Haar kann sich in etwa um die Hälfte seiner Länge dehnen ohne dabei zu brechen. Wenn die Elastizität Ihres Haares niedrig ist, bricht es beim Dehnen.

Afrohaar wird oft chemisch behandelt, weshalb es porös ist, eine geringe Elastizität aufweist und einen geringen Feuchtigkeitsgehalt hat. Aus diesem Grund sollten spezielle Schritte befolgt werden, um Afrohaar gesund zu halten und dieses zum Wachstum anzuregen.

Haarwachstum von Afrohaaren

Die meisten Menschen haben etwa 100.000 Haare auf dem Kopf. In der Regel wachen die Haare um 2,5 cm pro Monat. Afrohaar hingegen wächst langsamer.

Jedes Haar auf Ihrem Kopf durchläuft drei Phasen: Wachstums-, Übergangs- und Ruhephase.

Die Wachstumsphase kann 3-7 Jahre andauern.

Die Übergangsphase weist eine Zeitdauer von 2- 4 Wochen auf.

Die Ruhephase kann zwischen 3 bis 4 Monate dauern. Diese Phase kennzeichnet sich dadurch aus, dass altes Haar durch neues Haar ersetzt wird. Normalerweise verliert ein Kopf in dieser Phase 50 bis 80 Haare pro Tag.

Wenn Sie jemals gefragt haben, warum Ihre Haare lediglich bis zu einer bestimmten Länge wächst – dies ist auf Ihre genetisch determinierte Haaranzahl zurückzuführen. Ihre Wachstumsphase (oder Anagenephase) dauert eine bestimmte Zeitdauer – diesbezüglich ändert sich auch nicht viel. Eine Person mit einer sehr langen Wachstumsphase kann längeres Haar wachsen lassen als eine Person mit einer kurzen Wachstumsphase. Aus diesem Grund bestimmt die Anagenphase die maximale Länge Ihres Haares.

Afrohaar und Kopfhautprobleme

Haarpflegeprodukte sollten eine Wirkung auf die Problemzonen der Kopfhaut haben. Haarbruch, Trockenheit, Haarausfall und langsames Haarwachstum sind nur Themen von vielen.

Haarbruch wird durch Schäden an den Haare- Cortex verursacht. Diese Art von Schäden machen das Haar zerbrechlich, so dass es leicht bricht. Übermäßige Hitze-Stylings und die Verwendung harter Haarpflegeprodukte können die Cortex beschädigen. Hitze-Stylings reduzieren den Feuchtigkeitsgehalt im Haar und schwächen die natürlichen Proteine. Die Verwendung von Chemikalien kann zu großen Schäden und Haarausfall führen. Chemisch verarbeitetes Haar wird bereits durch den chemischen Prozess beschädigt, weshalb anschließende Stylings das Haar zusätzlich beschädigen können. Zudem erhöhen Chemikalien die Porosität und verringern den Feuchtigkeitsgehalt, weshalb es zu Haarbruch kommen kann. Darüber hinaus entziehen harte Shampoos dem Haar die Feuchtigkeit, weshalb Haarbruch auch hier eine Folge ist. Es ist insbesondere für chemisch behandeltes Haar wichtig, sanfte Shampoos zu verwenden.

Trockenheit wird verursacht, wenn Talg vom Haarschaft entfernt wird. Afrohaar ist natürlich trocken und muss regelmäßig befeuchtet werden. Die meisten Öle und feuchtigkeitsspendenden Produkte befeuchten allerdings Afrohaar nicht effektiv, da sie nicht in den Haarschaft eindringen können. Nur auf wasserbasierte Feuchtigkeitscremes und Kokosöl können in den Haarschaft eindringen. Andere Erdölprodukte ummanteln das Haar einfach und verleihen Glanz.

Haarausfall ist ein normaler Prozess – mehr als 80 Haare pro Tag kennzeichnen jedoch einen übermäßigen Haarausfall. Diese Art von Haarausfall kann durch Stress, hormonelle Veränderungen, eine ungesunde Ernährung oder kopfhautbedingte Faktoren verursacht werden.

Viele Frauen erleben nach der Geburt ihres Kindes einen erhöhten Haarausfall. Dies ist auf die Tatsache zurück zu führen, dass Schwangerschaftshormone die Wachstumsphase ausdehnen können. Nach dem Eintritt der Ruhephase, ca. 2- 3 Monate nach de Geburt, lösen sich schließlich viele Haare von der Kopfhaut. Die Antibabypille sowie Wechseljahre können den gleichen Effekt haben. Die Antibabypille mit einem hohen Androgengehalt kann starken Haarausfall verursachen.

Weitere Ursachen für schweren Haarausfall können Fieber, Blutverlust, geringer Eisengehalt, drastische Diäten und Erkrankungen der Schilddrüse sein. Übermäßiger Haarausfall kann das Haar ausdünnen. Um Haarausfall entgegen zu wirken müssen Sie zunächst die Ursache kennen. Um Haarausfall zügig zu stoppen, kann Knoblauch auf die Kopfhaut aufgetragen werden, wodurch die Poren verengt werden. Vermischen Sie den Knoblauch einfach mit Ihrem favorisierten Conditioner bis dieser eine Paste wird. Decken Sie Ihr Haar schließlich mit einer Plastikhaube ab. Lassen Sie die Paste eine Stunde einwirken bevor Sie diese ausspülen.

Langsames Haarwachstum steht meist mit Afrohaar in Verbindung. Bei einigen Personen wächst das Haar einfach schneller oder langsamer als gewöhnlich. Allerdings kann durch Haarbruch der Anschein eines stagnierenden Haarwachstums geweckt werden. Haarbruch ist ein häufiges Problem das bei Afrohaar identifiziert wird, welches meist chemisch behandelt ist. Aus diesem Grund kann ein wachstumsförderndes Haarvitamin nur hilfreich sein.

Probleme auf der Kopfhaut können durch Bakterien, Pilze und andere Probleme verursacht werden. Schuppen entstehen beispielsweise während des Prozesses der Abschuppung und können das Wachstum eines Hefepilzes verursachen. Je mehr Schuppen vorhanden sind desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Hefepilzes. Juckreiz auf der Kopfhaut kann durch beispielsweise einer Pilzinfektionen wie Tinea eine ist ausgelöst werden. Pilzinfektionen sowie bakterielle Infektionen der Haut sollten durch oral verabreichte Medikamenten behandelt werden. Gewöhnliche Shampoos, Cremes und Öle werden diese Art der Kopfhautinfektion nicht heilen können.

Pflegeprodukte für Afrohaar

Sie können Afrohaar am besten mit einem sanften Shampoo, einer Tiefenspülung und durch schützende Stylings pflegen.

Ein sanftes Shampoo ist für Afrohaar notwendig. Die meisten Shampoos verwenden rauen Sulfate, die zwar das Haar sauber machen, aber genau so aggressiv wirken wie die Chemikalien in Reinigungsmitteln – es können sogar die selben sein. Diese Chemikalien können insbesondere chemisch behandeltes Haar stark schädigen. Diese Shampooarten entziehen dem Haar die natürliche Feuchtigkeit und verursachen Haarbruch.

Spezifische Behandlungen können das Haar kräftigen und diesem Feuchtigkeit zuführen.

Protein-Behandlungen füllen verlorengegangene Proteine, während eines chemischen Prozesses, wieder auf. Das Protein im Haar kräftig dieses und beugt Haarbruch vor. Wenn verlorene Proteine nicht aufgefüllt werden, dann wird das Haar kraftlos und beginnt zu brechen. Aus diesem Grund wird das Haarwachstum begrenzt sein. Für eine wirksame Protein-Behandlung fügen Sie Ihrem favorisierten Conditioner ein rohes Ei hinzu und tragen Sie die Masse auf das nasse gewaschene Haar auf. Bedecken Sie Ihr Haar mit einer Plastikhaube ab und lassen Sie die Masse 30- 60 Minuten einwirken.

Feuchtigkeits- Behandlungen werden verwendet, um das Haar weich und geschmeidig zu halten. Protein- Behandlungen sollten mit Ihrer täglichen Proteinaufnahme im Einklang stehen, da eine erhöhte Proteinzufuhr das Haar schädigen kann. Im Allgemeinen kräftigen Proteine das Haar und wirken Haarbruch entgegen. Eine Feuchtigkeits-Packung reich an Kokosöl eignet sich zudem als Feuchtigkeitsspender. Diesbezüglich tragen Sie die Masse auf und bedecken Sie Ihr Haar mit einer Plastikhaube ab und lassen das Haar 10-15 Minuten unter der Zufuhr von Wärme trocknen.

Ausreichend Feuchtigkeit ist der Schlüssel um Afrohaar lang wachsen zu lassen. Wenn Afrohaar nicht richtig befeuchtet ist, wird es trocken und beginnt schließlich zu brechen. Haarprodukte für Afrohaar bestehen meist aus Inhaltsstoffen, welche Feuchtigkeit spenden. Allerdings befeuchten viele dieser Inhaltsstoffe das Haar nicht effektiv. Erdöl und Lanolin beispielsweise ummanteln das Haar lediglich und verleihen einen Glanz, dringen jedoch nicht in das Haar ein um Feuchtigkeit zu spenden. Damit Afrohaar genug Feuchtigkeit zugeführt wird sollten Sie Produkte wählen die tatsächlich in das Haar eindringen, um dieses schließlich zu befeuchten. Kokosöl ist solch ein Produkt, das diese Eigenschaften aufweist. Kokosöl beugt zudem dem Verlust von Proteinen vor und kräftigt das Haar.

Produkte und Zutaten für gesundes Afrohaar

Haarpflegeprodukte für Afrohaar sollten darauf abzielen das Haar zu kräftigen und Feuchtigkeit zu spenden. Um Afrohaar gesund zu halten, sollten Sie sanfte Shampoos sowie Protein- und Feuchtigkeits- Behandlungen anwenden. Mit wasserbasierten Feuchtigkeitscremes oder Kokosöl können Sie Ihrem Haar täglich Feuchtigkeit zuführen. Vermeiden Sie Produkte mit Natrium Laureth Sulfat, Öl und Lanolin.

Relaxer und die Pflege von Afrohaaren

Afrohaar wird oft mittels eines Relaxers chemisch verarbeitet. Relaxer glätten das Haar, indem Proteinketten aufgebrochen werden, wodurch sich die natürliche lockige Struktur verändert. Allerdings stärken Proteinketten das Haar. Wenn das Haar Chemikalien ausgesetzt wird, so verändert sich die Grundstruktur des Haarschaftes. Die Chemikalien dringen in die Haar- Kortex ein und gelangen schließlich in die innere Schicht. Sie brechen die Proteinketten auf reduzieren die Festigkeit sowie Elastizität des Haares. Aus diesem Grund leiden meist Frauen unter Haarbruch die Ihr Haar chemisch behandelt haben.

Sie können Schäden und Haarbruch die durch die Anwendung eines Relaxers verursacht wurden minimieren. Relaxer sollte nie auf bereits geschädigtes Haar angewendet werden – Personen die bereits Schäden an der Kopfhaut hatten sollten auch keinen Relaxer nutzen. Das Haar sollte in seiner besten Form sein – eine normale Porosität und einen normalen Feuchtigkeitsgehalt haben, wenn Sie Ihr Haar chemisch behandeln wollen. Wenn das Haar nicht gesund sein sollte, sollten Protein- und Feuchtigkeits- Behandlungen verwendet werden, um den Zustand des Haares zu optimieren.

Erst wenn Sie jegliche Probleme hinsichtlich Porosität und Feuchtigkeitsgehalt vollständig gelöst haben, können Sie einen Relaxer benutzen. Im Folgenden sind die Hauptgründe für Haarbruch aufgelistet – verursacht durch die Anwendung eines Relaxers.

  • Überstrapaziertes Haar. Die übermäßige Verwendung eines Relaxers auf bereits chemisch behandeltem Haar führen zu überstrapaziertem Haar.
  • Fehlender Stress- Test. Ein Stresstest sollte durchgeführt werden bevor ein Relaxer angewendet wird, um die Auswirkungen der Chemikalien auf das Haar zu messen.
  • Fehlende schützende Creme für die Kopfhaut. Eine schützende Creme sollte stets die Kopfhaut vor Schäden und Verbrennungen schützen.
  • Fehlende Neutralisierung der Haare. Nachdem das Haar für die entsprechende Zeitspanne verarbeitet wurde, muss der Relaxer vollständig mit warmem Wasser entfernt werden. Eine neutralisierende Formel wird verwendet, um den pH-Wert des Haares zu senken. Wenn der pH-Wert nicht gesenkt wird führt dies zu Haarbruch da die Chemikalien weiterhin auf das Haar einwirken.
  • Das Ziehen oder Kämmen von chemisch behandeltem Haar. Sobald das Haar chemisch behandelt wurde ist es extrem fragil und muss sorgfältig behandelt werden. Vermeiden Sie während dieser Zeit übermäßiges Ziehen, Zerren und Kämmen der Haare.
  • Protein- und Feuchtigkeits- Behandlungen. Protein- und Feuchtigkeits- Behandlungen sollten Feuchtigkeit spenden und das Haar mit Proteinen versorgen, welche dem Haar durch chemische Behandlungen entzogen wurden.
  • Geringe Feuchtigkeitszufuhr. Täglich Feuchtigkeit ist erforderlich, um das Haar weich und geschmeidig zu halten. Wenn chemisch behandeltem Haar nicht genügend Feuchtigkeit zugeführt wird, kann es spröde sowie trocken werden und beginnt schließlich zu brechen. Chemisch behandeltes Haar neigt tendenziell trockener zu sein als natürliches Haar.
  • Übermäßige Hitze. Übermäßige Verwendung von Hitze-Tools trocknen chemisch behandeltes Haar noch mehr aus. Wenn Sie Hitze-Tools verwenden, benutzt Sie diese sparsam und stets in Verbindung mit einem Hitzeschutzmittel.

Wie kann ich mein Haar vor Haarbuch schützen und es länger wachsen lassen?

Haarvitamine können verwendet werden, um Afrohaar schneller wachsen zu lassen – allerdings reparieren sie vorhandene Schäden nicht oder verhindern weitere Schäden. Sie müssen spezifische Behandlungen anwenden und andere Haarpflegeprodukte verwenden, um Ihr Haar vor Haarbruch zu schützen. Durch Hairfinity Vitamine können Ihre Haare doppelt so schnell wachsen wie gewöhnlich.

Durch Protein- und Feuchtigkeits- Behandlungen stärken Sie Ihr Haar und wirken Haarbruch entgegen. Lesen Sie die 10 Schritte wie Afrohaar schneller wächst und erfahren Sie was Sie tun können.

Erfahren Sie wie MSM Ihr Haarwachstum fördert.

Haarvitamine mit MSM angereichert.

Um langes Haar zu erzielen müssen Sie Folgendes tun:

Haarbruch stoppen – Befolgen Sie die Haarpflege-Techniken in unserem Artikel Geheimnisse über schnelleren Haarwuchs. Dadurch erfahren Sie wie Sie Haarbruch minimieren und schließlich eine maximale Haarlänge erzielen können.

Erhöhen Anagen (Wachstum) Phase – Mittels MSM angereicherten Haarvitaminen wird Ihre natürliche Anagen-Phase verlängert und somit die Ruhephase verzögert, wodurch ein längeres Haarwachstum erzielt werden kann.

Weitere Maßnahmen – Bestimmte Produkte im Rahmen Ihres Haarpflegeprogramms können Haarbruch reduzieren und das Haarwachstum fördern.

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Haarpflegeberatung an!

Abonnieren Sie unseren Newsletter